Novocure gründet sein präklinisches Forschungszentrum.

Noch in seinem Kellerlabor konnten Yoram und die ersten drei Mitarbeiter von Novocure beobachten, wie elektrische Wechselfelder Krebszellen abtöteten – und es gelang ihnen, diesen Prozess auf Video festzuhalten. Dies stärkte Yorams Vertrauen in das, was schließlich Novocures Krebstherapie werden sollte: Tumor Treating Fields, abgekürzt TTFields. Der Erfolg dieses ersten Experiments und eine erste Investition ermöglichte Novocure schließlich die Eröffnung eines präklinischen Forschungszentrums in Haifa, Israel – noch im Jahr 2000.

Rosa Shnaiderman war die erste Novocure-Mitarbeiterin. Sie ist bis heute Leiterin des Biologischen Labors von Novocure. Sie erinnert sich an den Umzug von Yorams Kellerlabor in eine professionelle Forschungseinrichtung:

„Wir hatten dort eine bessere Ausstattung, wir hatten endlich ein richtiges Mikroskop“, sagt Rosa. „Ich konnte damit viel mehr erkennen und sah die Auswirkungen auf die Zellen. Da wurde mir klar, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

„Wir hatten endlich ein richtiges Mikroskop. Ich konnte damit viel mehr erkennen und sah die Auswirkungen auf die Zellen. Da wurde mir klar, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Rosa Shnaiderman,
Leiterin des Biologischen Labors

Die Geschichten von Novocure erleben

Wie alles begann

vorherige Geschichte

Von der Petrischale zum Patienten

nächste Geschichte