Die Vorstellung der EF-14-Studiendaten bedeutete den Beginn der Marke Optune®.

Pritesh Shah, der Chief Commercial Officer von Novocure, erinnert sich noch gut an diese eine Telefonkonferenz im November 2014: Damals erfuhren er und sein Team, dass die EF-14 Phase 3-Studie beim neu diagnostizierten Glioblastom (GBM) bei der Zwischenanalyse positive Ergebnisse aufwies. Obwohl sich Pritesh bemühte, sich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren, konnte er nicht anders, als geistig bereits in die Zukunft vorauszueilen.

„Wir haben so lange auf diesen Moment hingearbeitet“, sagt Pritesh. „Jetzt ein Teil davon zu sein, dabei zuzusehen, wie sich der Moment vor unseren Augen entfaltet… so sehr ich die Zeit anhalten wollte, so war ich mir gleichzeitig auch bewusst, dass noch viel Arbeit vor uns lag.“ Die Therapie musste erst noch in die Hände der Ärzte gelangen, damit die Patienten letztendlich davon profitieren können.

Während Novocure auf die US-Zulassung von TTFields für das neu diagnostizierte GBM hinarbeitete, setzten Pritesh und sein Commercial Team alles daran, eine Marke für die Therapie von Novocure zu entwickeln und dessen Markteinführung vorzubereiten.

Das Gerät von Novocure, welches bisher beim rezidivierenden GBM eingesetzt wurde, hieß NovoTTF-100A-System. Als Pritesh im Jahr 2012 die Leitung der US-Marketingaktivitäten übernahm, war ihm schnell klar, dass die Therapie eine eigene Identität und auch einen leichter auszusprechenden Namen nötig hatte. Nach viel Recherche und Übungen zur Markenbildung entschied sich sein Team für den Namen Optune®.

Doch was bedeutet der Name Optune? Die Vorsilbe „op“ steht für das Ziel, dem Patienten eine innovative Behandlung zu bieten, die optimal auf den jeweiligen Tumor abgestimmt ist – auch wenn dieser Tumortyp schwierig zu behandeln ist. Die Endsilbe „tune“ kommt von der Stimmgabel („tuning fork“) zum Stimmen eines Klaviers. Denn wie die Stimmgabel erzeugt auch Optune eine ganz bestimmte Frequenz, um das Glioblastom zu behandeln

„Mir gefiel die Einfachheit des Namens“, sagte Pritesh. „Wir hatten das Gefühl, dass er genau zur Funktion passte, die wie für dieses Produkt im Kopf hatten. Mit diesem Namen konnten wir das wahre Wesen von TTFields kommunizieren.“



Das Optune-Logo mit seinen Blau- und Orangetönen 

Zur Marke Optune gehört auch eine Farbpalette mit verschiedenen Blau- und Orangetönen. Das Blau steht für die Innovation und den bahnbrechenden Charakter von Novocure – und das Orange steht für die Hoffnung.

„Wir wollten den Patienten endlich wieder die Möglichkeit geben, über die Zukunft nachzudenken, über eine weitere Behandlung. Wir wollten den Patienten trotz ihrer Krankheit, die keiner von ihnen verdient hat, wieder Hoffnung geben“, so Pritesh.

„Wir wollten den Patienten trotz ihrer Krankheit, die keiner von ihnen verdient hat, wieder Hoffnung geben.“

Pritesh Shah,
Chief Commercial Officer

Die Geschichten von Novocure erleben

Eine Studie, die alles veränderte

vorherige Geschichte

,Der Patient steht immer im Fokus‘

nächste Geschichte